Hausfrauenkredit

Ungeplante Ausgaben kommen in jedem Haushalt vor und zwar nicht gerade selten. Wir alle kennen das, dass in den unmöglichsten Momenten die Waschmaschine den Geist aufgibt. Die Spülmaschine ihren Dienst quittiert oder der Herd das Zeitliche segnet. Die wenigsten Menschen können ein neues Gerät aus der Haushaltskasse zahlen. Doch was, wenn das Haushaltsgerät, welches dringend benötigt wird, in kürzester Zeit ersetzt werden muss, selbst wenn man momentan nicht über das nötige Geld verfügt? In diesem Fall kann ein Hausfrauenkredit Abhilfe und den nötigen finanziellen Puffer schaffen.

Hausfrauenkredit – Ein Begriff aus vergangenen Tagen

Hausfrauenkredit, der Begriff mutet in der heutigen Zeit ja schon ein bisschen angestaubt und befremdlich an wie es hier auf der Webseite von hausfrauenkredite.info erklärt wird.. Dies ist auch kein Wunder, denn die Bezeichnung kommt noch aus Zeiten in denen die Rollenverteilung von den Geschlechtern, meist komplett, geprägt war. Das heißt der Ehemann war der Alleinverdiener und die Frau war „lediglich“ Hausfrau und Mutter ohne eigenes Einkommen. Kredite und Ausgaben wurden in diesen Zeiten ausschließlich über das Konto des Mannes abgewickelt.

Heute hat sich die Rechtslage in Bezug auf das Haushaltseinkommen deutlich geändert. Denn nach §1360 – 1360b hat der Ehepartner, welcher über kein eigenes oder ein geringeres Einkommen verfügt, ein Mitbestimmungsrecht wenn es um die Verwendung des Einkommens geht. Außerdem besteht ein Anspruch auf Taschengeld.

Einen Kleinkredit in Deutschland beantragen

Hier stellt sich zuerst einmal die Frage welche Möglichkeit ein Ehepartner hat, welcher über kein eigenes Einkommen verfügt oder aber vielleicht lediglich ein Einkommen aus einem 450-Euro Job bezieht? Eine deutsche Bank vergibt im Regelfall keinen Kredit, wenn das Einkommen komplett fehlt und Einkünfte aus einem 450-Euro-Job werden in der Regel nicht als ausreichend angesehen um einen Kredit zu tilgen. Wer seine Chancen auf einen Kredit verbessern möchte, der sollte sich einen weiteren Antragsteller suchen, der über ein regelmäßiges, hohes Einkommen verfügt. Im Idealfall steht dieser in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und hat die Probezeit bereits hinter sich gelassen.

Wer auf der Suche nach einem Kurzzeitkredit, mit einer Kreditsumme unter 1000 Euro ist, der benötigt ebenfalls ein regelmäßiges Einkommen. Allerdings kommt dieser nur in Frage wenn Sie dann tatsächlich auch in der Lage sind, den Kredit innerhalb von 30 Tagen zurück zu zahlen. Die Zinsen sind zwar bei dieser Kreditform relativ hoch, doch da die Laufzeit mit 30 Tagen sehr kurz angesetzt ist, ist dies zu verschmerzen. Außerdem sollte beachtet werden, dass die Kriterien für die Vergabe bei einem Kurzzeitkredit weniger streng sind als bei einem herkömmlichen Ratenkredit.

Finanzielle Hilfe aus dem Ausland

In Deutschland sind die Richtlinien, um überhaupt einen Kredit zu bekommen relativ hoch angesetzt und für manchen Antragsteller nur schwer oder gar nicht zu erfüllen. Anders sieht es da schon in der Schweiz aus. Hier sind die Kriterien für eine Kreditvergabe weniger streng und somit auch leichter zu erfüllen. So verzichten beispielsweise Banken aus der Schweiz komplett auf eine abfrage der Schufa. Allerdings prüfen die Finanzinstitute dort die Bonität der Antragsteller auf andere Art und Weise. Das höhere Risiko, welches die Banken teilweise eingehen, lassen sie sich durch hohe Zinsen „bezahlen“.

Wer dennoch einen Hausfrauenkredit aus der Schweiz in anspruch nehmen möchte, der sollte unbedingt darauf achten das der jeweilige Vermittler absolut seriös arbeitet. Unseriöse Anbieter erkennt man häufig daran, dass diese aus der Notsitutaion Profit schlagen wollen und somit, noch bevor überhaupt eine Leistung erbracht wurde, Gebühren vom Kunden verlangen. Seriöse Finanzdienstleister hingegen verzichten auf jegliche Gebührenforderungen gegenüber den Kunden. Sie finanzieren sich einzig und alleine durch die Provisionszahlungen die sie von den Banken erhalten.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Schweizer Kredit erfüllt werden?

Selbstverständlich müssen für die Vergabe eines Hausfrauenkredits aus der Schweiz auch einige Voraussetzungen erfüllt werden.

  1. Der Antragsteller muss das 18. Lebensjahr vollendet haben
  2. Ein gültiges Ausweisdokument ist erforderlich
  3. Ein regelmäßiges Einkommen muss nachgewiesen werden. Die Höhe ist hierbei nicht ausschlaggebend
  4. Die Auszahlung der Kreditsumme kann nur auf ein deutsches Bankkonto erfolgen
  5. Der Wohnsitz des Antragstellers muss in Deutschland sein

Welche Nachteile hat ein solcher Kredit?

Als Nachteil bei einem Schweizer Kredit sind die Kreditkonditionen zu nennen. Das hohe Risiko welches die Schweizer Banken eingehen, spiegelt sich in den hohen Zinsen wider. So liegt der Sollzinssatz bei einem Schweizer Kredit deutlich über dem Niveau der Banken hierzulande.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.